Drucken     Fenster schließen

Ambulante Hilfe

„In vielen Fällen reicht der Hilfebedarf weit über die abgeschlossene medizinische Rehabilitation hinaus.“

Das Förderkonzept zielt auf eine möglichst eigenständige Lebensführung im vertrauten sozialen Umfeld. Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen finden Unterstützung in der Alltagsbewältigung. Dazu gehört die Klärung von Fragen zur Sicherung der materiellen Existenz, zum Umgang mit Krankheit und Einschränkungen oder zur Bewältigung von Krisen- und Konfliktsituationen. Ebenfalls integriert sind Hilfe- und Entlastungsangebote für pflegende und begleitende Angehörige.